Das Echtgelddepot des Aktienclubs
Gesellschaft für langfristige Geldanlage (GLG)

Ziel

Gesellschaftszweck der Gesellschaft für langfristige Geldanlage GbR (GLG) ist das langfristige gemeinsame Wertpapiersparen sowie die gemeinsame Vertiefung von Börsenfachwissen. Die Gesellschaft übt keine gewerbliche Tätigkeit aus.

Fiskalisches Ziel der GLG ist es, nach Kosten und Steuern langfristig besser als der MSCI-World und der DAX abzuschneiden und so den Großteil der in Deutschland und weltweit anlegenden Aktienfonds zu schlagen.
 

Strategie

Das Depot enthält maximal 12 Wertpapiere. Neben den bis zu fünf Aktien des Dr. Kessler Musterdepots (Momentum) werden auch bis zu sieben Aktien der Value- und Ausbruch-Stratgie (kummuliert) ins Depot aufgenommen. Unter bestimmten Umständen kann die GLG auch in Gold und Long- sowie Short-ETFs auf wichtige Indizes investieren. Mehr Informationen zur Wertpapierauswahl => STRATEGIE

Der Dr.Kessler-Marktindikator findet Anwendung => MARKTINDIKATOR

Mitmachen

Aufgrund des großen Zuspruchs der letzen Jahre, sind zur Zeit leider keine Einzahlungen möglich. Die GLG müsste dafür zunächst einen Antrag auf Portfolieverwaltung bei der Bafin stellen. Aktuell ist das nicht geplant, zumal die GLG keine kommerziellen Absichten verfolgt.

Sollte sich an dieser Entscheidung der GLG etwas ändern, werden wir das hier umgehend bekannt geben.

Stand 20.1.2023

Performance

Performance normiert auf den 1.1.2014. Die Ermittlung des Anteilswerts der GLG erfolgt monatlich zum Ende des letzten Börsentages. Berechnung DAX und MSCI World auf Basis der Monatsschlusskurse.

Nach Steuern: Der GLG-Anteilswert wird unter Berücksichtigung von Kaptialertragssteuer und Solidaritätszuschlag auf realisierte und noch nicht realiliserte Gewinne abzüglich Verlustvorträge berechnet.

Vor Steuern: bezahlte Steuern auf erzielte Erträge werden nicht berücksichtigt. Die Vorsteuerrendite der GLG kann mit der Performance von DAX und MSCI World verglichen werden, da bei Indizes díe Kapitalertragssteuer und der Solidariätätszuschlag nicht eingerechnet werden.

Die Berechnung des Anteilswerts der GLG erfolgt monatlich am Monatsende.

 

Die Performance der Vergangenheit ist keine Garantie für die Zukunft.

Bestand Depot GLG

Bestandsveränderungen letzte Woche

Verkauf:

Kauf: SÜSS Microtec


Aktien mit Kaufsignal von letzter Woche

Hier stellen wir Ausbruch- und Value-Aktien vor, die letzte Woche ein Kaufsignal generiert haben.

Kaufkandidaten der Relative-Stärke Strategie werden im Musterdepot vorgestellt => MUSTERDEPOT

Disclaimer und Risiken

Haftungshinweise

Eine Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Darstellungen und Informationen auf dieser Webseite für die Anlageentscheidung möglicherweise entstehen können, ist kategorisch ausgeschlossen. Insbesondere gilt das für Besucher dieser Webseite, die dem Musterdepot, dem Aktienclub (GLG) oder den vorgestellten Aktienstrategien folgen. Die Inhalte dieser Webseite stellen in keiner Weise einen Aufruf zur individuellen oder allgemeinen Nachbildung – auch nicht stillschweigend – dar. Diese Webseite ist nicht als persönliche oder allgemeine Beratung zu verstehen, auch nicht stillschweigend, da die veröffentlichten Inhalte nur unsere subjektive Meinung wiedergeben. Vor einem Kauf oder Verkauf von Wertpapieren sollte unbedingt ein persönliches Gespräch mit einem Anlageberater durchgeführt werden.

Anleger, die dennoch die auf dieser Webseite vorgestellte Depots nachbilden, handeln auf eigenes Risiko. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist kategorisch ausgeschlossen.

Der Betreiber dieser Webseite hält selbst Aktien der vorgestellten Depots.

Risiken

Da die Depotanpassung nur einmal pro Woche erfolgt, werden einzelne Aktien im Falle eines Kurseinbruchs möglicherweise zu spät verkauft. Es hat sich in der Vergangenheit jedoch gezeigt, dass dies auch ein Vorteil sein kann, da die Aktien manchmal in die Gegenbewegung hinein zu höheren Preisen verkauft werden, als dies noch 2-3 Tage zuvor der Fall gewesen wäre.

Dr. Kessler Musterdepot: In Sägezahn-Seitwärtsmärkten besteht die Gefahr, dass Aktien am oberen Ende des Trendkanals gekauft und anschließend mit Verlust „ausgestoppt“ werden.

Die Kurse von Aktien können erheblich schwanken. Dies gilt insbesondere für Aktien in starken Aufwärtstrends. Es ist daher sowohl bei einzelnen Trades als auch beim Gesamtdepotwert mit Verlustphasen zu rechnen.

© Urheberrecht/Copyright Dr. Andreas Kessler, 2012

 Alle Rechte vorbehalten.